Skip to content

Emotionale Intelligenz Teil2 Empathie trainieren

09/11/2011

Wie können wir üben, mehr Einfühlungsvermögen zu entwickeln und – warum sollten wir das überhaupt tun?

1. Warum? Ganz  gleich ob privat, in Führung, Vertrieb oder Kooperation, wenn wir die Gefühle unseres Partners nicht verstehen, werden wir kaum nachvollziehen können, was er uns wirklich sagen will und wo ggf. das Problem liegt, das ihn beschäftigt. Als  Folge daraus können wir nicht angemessen reagieren. Wenn unser Partner dann noch den nachvollziehbaren Eindruck bekommt, dass wir ihn und seine Gefühle nicht ernst nehmen, werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit bestehende Konflikte verstärken oder neue Konflikte produzieren.

2. Wie? Die Empfehlung zum Training von Empathie ist das s.g. „Du-Statement“.
Schritt 1: Wir erhalten vom Partner eine emotional gefärbte Botschaft.
Schritt 2: Wir versuchen zu erraten, welches Gefühl ihn aktuell beschäftigt.
Schritt 3: Wir geben unsere Idee als Du-Statement zurück.

Das Wunderbare dabei – es ist am Anfang ziemlich egal, ob wir richtig liegen oder nicht. Allein der Versuch, die Gefühle des Partners zu verstehen, wirkt bereits als Aufwertung und Wertschätzung. Falls wir mit unserer Einschätzung danebenliegen, wird uns der Partner in den meisten Fällen korrigieren. Liegen wir richtig, erhalten wir zumeist eine Bestätigung. Da wir in beiden Fällen die Emotion des Partners aufgenommen haben, wird es leichter, ihn zu verstehen, angemessen zu reagieren und das Gespräch positiv und lösungsorientiert weiterzuführen.

Je häufiger wir das Du-Statement anwenden, desto sicherer werden unsere Einschätzungen, da unser Gehirn mit seinen Spiegelneuronen darauf trainiert wird, sich auf Basis der Haltung, Mimik, Gestik und Stimme in die Emotionen des Partners einzufühlen.

Verehrte LeserInnen, vielen Dank für Ihr Interesse an diesem Artikel, der Inhalt ist mittlerweile eingeflossen in das 5.te Buch der Hirnschrittmacher-Reihe:

„DIE DIENSTLEISTUNG FÜHRUNG – der Mitarbeiter als Kunde! Handbuch für Führungsdienstleister“, das Sie hier als E-Book oder Print-Version erwerben können.

Kurzbeschreibung

Führung ist eine Dienstleistung. Wenn sich diese nicht am Bedarf und Nutzen unserer Mitarbeiter orientiert, werden sie sich nicht von uns führen lassen. Lesen Sie, wie Führung mitarbeiterbezogen, bedarfsgerecht und nützlich gestaltet werden kann.

Hintergründe und Konkretisierungen zum besseren Führungsverständnis, sowie 35 Vorbereitungs-, Vorgehens- und Gesprächsleitfäden!

So geht “Motivation” am einfachsten – die Erreichung der Ziele des Unternehmens wird der Weg zum Erreichen der Mitarbeiterziele.

Dieses Buch besteht aus

  • der Einleitung,
  • dem Inhaltsverzeichnis,
  • einem Leitfädenverzeichnis,
  • 6 Hauptteilen
    Teil 1 – Grundlagen der Führung
    Teil 2 – Die Rahmen für Führung
    Teil 3 – Motive und Motivation und unsere Dienstleistung
    Teil 4 – Instrumente und Ideen der Führung
    Teil 5 – Arbeitsorganisation
    Teil 6 – Special Interest
    mit insgesamt
  • 43 Kapiteln,
  • einigen Unterkapiteln,
  • 35 Leitfäden und
  • einer (nicht ganz ernst gemeinten) Zusammenfassung.

 

Der Rest ist Impressum, ein paar Worte zur Hirnschrittmacher-Reihe, der Vorstellung des Autors und Werbung für die anderen Werke des Schreibers.

Sie können in der E-Book-Version aus dem Inhaltsverzeichnis und aus dem Leitfädenverzeichnis zu jedem Themenpunkt und Leitfaden springen, sowie am Ende jedes Kapitels zurück zum Inhaltsverzeichnis.

Der Themenschwerpunkt liegt auf der Kundenbeziehung der Führungsverantwortlichen zu den eigenen Mitarbeitern.

Nur angerissen werden hier die eher technischen Aspekte von Führung wie z.B. die persönliche Arbeitsorganisation der Führungskraft.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: